Angebote zu "Belarus" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Exam Prep for Belarus Export-import Trade and B...
264,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.08.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Exam Prep for Belarus Export-import Trade and Business ..., Redaktion: Just the Facts101, Verlag: Content Technologies, Inc., Sprache: Englisch, Schlagworte: EDUCATION // General, Rubrik: Erziehung // Bildung, Allgemeines, Lexika, Seiten: 368, Informationen: Paperback, Gewicht: 899 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Exam Prep for Belarus Export-import Trade and B...
264,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.08.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Exam Prep for Belarus Export-import Trade and Business ..., Redaktion: Just the Facts101, Verlag: Content Technologies, Inc., Sprache: Englisch, Schlagworte: EDUCATION // General, Rubrik: Erziehung // Bildung, Allgemeines, Lexika, Seiten: 368, Informationen: Paperback, Gewicht: 899 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Exam Prep for Belarus Export-import Trade and B...
245,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Exam Prep for Belarus Export-import Trade and Business ... ab 245.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Taschenbücher, Wirtschaft & Soziales,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Revealed Comparative Advantage and Intra-Indust...
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

This book analyses developments in Revealed Comparative Advantage (RCA) and Intra-Industry Trade (IIT) in Ukraine, Russia, Poland, Lithuania, Belarus and Moldova with The European Union and The Commonwealth of Independent States between 1996 and 2006. The purpose is to determine the extent to which structural changes occurred, which domestic industries became more competitive and the degree of differentiation which was present. On one hand, RCA identifies those industries that have become relatively more competitive, and attempts to assess whether a given industry enjoys a comparative advantage in production by measuring exports. On the other hand, IIT supposes the opposite of comparative advantage theory, and affirms that differences between countries are not the only rationale for trade, because of the presence of increasing returns in scale economies. Thus, it examines the simultaneous import and export of identical, similar or differentiated products in the same industry often between similar countries. The results of both the Balassa Index (RCA) and Grubel-Lloyd Index (IIT) provide critical information from which to assess the degree of trade restructuring.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Belarusian Economy
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Belarus, a landlocked country in the eastern Europe, gained independence in the 1991, with the collapse of the USSR. It has maintained the closest political and economic relationships with Russia of all the former Soviet states, being largely dependent on its powerful neighbor for import of materials and energy and for its export market. However, relations with Russia deteriorated in the summer of 2010, following disputes over energy pricing, customs union terms, which caused increases in the rates Minsk must pay for Russian energy. This, as well as a generous populist campaign of public spending before the 2010 presidential election, has led to an economic meltdown, forcing Belarus to borrow increasing amounts of money. Learn more about the economy of the authoritarian state, its resources and economic alliances in this book.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Leitfaden: Devisenbewirtschaftung Weißrussland
1,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, , Sprache: Deutsch, Abstract: Ungeachtet der von der Regierung getroffenen Massnahmen bleibt Weissrussland ein importorientiertes Land. 2008 betrug der Warenumsatz der Republik Belarus 72,4 Milliarden US-Dollar, somit hat er im Vergleich zum Jahr 2007 um 36,7% bzw. 19,4 Milliarden US-Dollar zugenommen. In der Struktur des Warenumsatzes betrug der Export von Waren 32,89 Milliarden US-Dollar, 35,5% bzw. 8,6 Milliarden US-Dollar mehr als im Jahre 2007, der Import von Waren belief sich auf 39,5 Milliarden US-Dollar, was eine Steigerung um 37,6% (10,8 Milliarden US-Dollar) bzw. 39,5 Milliarden US-Dollar bedeutet. Interessant ist, dass sich der negative Aussenhandelssaldo auf minus 6,6 Milliarden US-Dollar belief und damit um 2,2 Milliarden US-Dollar gesunken ist (im Jahre 2007 betrug das Minus 4,4 Milliarden US-Dollar). Die Tendenzen in der Aussenhandelsbilanz der Republik Belarus werden aufgrund der ausgebrochenen globalen Wirtschaftskrise weiter verstärkt. Eines der wirksamsten Mittel zur Aussenhandelsregulierung ist die Devisenregulierung. Eine der wichtigsten Behörden zur Bestimmung der Währungspolitik in der Republik Belarus ist die Nationalbank, die in letzter Zeit als Initiator eines Liberalisierungsverfahrens für den Währungsmarkt in der Republik Belarus aufgetreten ist. Die Liberalisierung des Währungsmarktes ermöglichte der Republik Belarus die Verpflichtungen zu übernehmen, die im Artikel VIII des Washingtoner Abkommens des Internationalen Währungsfonds vom 22. Juli 1944 vorgesehen sind. In diesem Artikel ist die Sicherung der Konvertierbarkeit des belorussischen Rubels in den laufenden Zahlungsbilanzgeschäften vorgesehen. Aus diesem Grunde sind die Einschränkung laufender Zahlungen, eine Vielzahl von Wechselkursen sowie Benachteiligungen von Nichtansässigen im Zusammenhang mit der Konvertierbarkeit der Binnenwährung unzulässig. Der freie Umlauf von Geldmitteln zwischen den verschiedenen Segmenten des Devisenmarktes wird sichergestellt. Besonderen Einfluss auf die Situation auf dem Devisenmarkt sowie auf die Devisenbewirtschaftung hatte die Weltfinanzwirtschaftskrise. Unter den Bedingungen der entstandenen negativen Zahlungsbilanz war die Politik der Nationalbank der Republik Belarus auf die Bewahrung eines bestimmten Gleichgewichtes des Binnendevisenmarktes ausgerichtet. Der wichtigste Bestandteil dieser Politik ist der Verzicht auf Verwaltungs- und Liberalisierungsmassnahmen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Leitfaden: Devisenbewirtschaftung Weißrussland
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, , Sprache: Deutsch, Abstract: Ungeachtet der von der Regierung getroffenen Maßnahmen bleibt Weißrussland ein importorientiertes Land. 2008 betrug der Warenumsatz der Republik Belarus 72,4 Milliarden US-Dollar, somit hat er im Vergleich zum Jahr 2007 um 36,7% bzw. 19,4 Milliarden US-Dollar zugenommen. In der Struktur des Warenumsatzes betrug der Export von Waren 32,89 Milliarden US-Dollar, 35,5% bzw. 8,6 Milliarden US-Dollar mehr als im Jahre 2007, der Import von Waren belief sich auf 39,5 Milliarden US-Dollar, was eine Steigerung um 37,6% (10,8 Milliarden US-Dollar) bzw. 39,5 Milliarden US-Dollar bedeutet. Interessant ist, dass sich der negative Außenhandelssaldo auf minus 6,6 Milliarden US-Dollar belief und damit um 2,2 Milliarden US-Dollar gesunken ist (im Jahre 2007 betrug das Minus 4,4 Milliarden US-Dollar). Die Tendenzen in der Außenhandelsbilanz der Republik Belarus werden aufgrund der ausgebrochenen globalen Wirtschaftskrise weiter verstärkt. Eines der wirksamsten Mittel zur Außenhandelsregulierung ist die Devisenregulierung. Eine der wichtigsten Behörden zur Bestimmung der Währungspolitik in der Republik Belarus ist die Nationalbank, die in letzter Zeit als Initiator eines Liberalisierungsverfahrens für den Währungsmarkt in der Republik Belarus aufgetreten ist. Die Liberalisierung des Währungsmarktes ermöglichte der Republik Belarus die Verpflichtungen zu übernehmen, die im Artikel VIII des Washingtoner Abkommens des Internationalen Währungsfonds vom 22. Juli 1944 vorgesehen sind. In diesem Artikel ist die Sicherung der Konvertierbarkeit des belorussischen Rubels in den laufenden Zahlungsbilanzgeschäften vorgesehen. Aus diesem Grunde sind die Einschränkung laufender Zahlungen, eine Vielzahl von Wechselkursen sowie Benachteiligungen von Nichtansässigen im Zusammenhang mit der Konvertierbarkeit der Binnenwährung unzulässig. Der freie Umlauf von Geldmitteln zwischen den verschiedenen Segmenten des Devisenmarktes wird sichergestellt. Besonderen Einfluss auf die Situation auf dem Devisenmarkt sowie auf die Devisenbewirtschaftung hatte die Weltfinanzwirtschaftskrise. Unter den Bedingungen der entstandenen negativen Zahlungsbilanz war die Politik der Nationalbank der Republik Belarus auf die Bewahrung eines bestimmten Gleichgewichtes des Binnendevisenmarktes ausgerichtet. Der wichtigste Bestandteil dieser Politik ist der Verzicht auf Verwaltungs- und Liberalisierungsmaßnahmen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot